Ferienwohnung mit Hund? In der Regel leicht zu bewerkstelligen. Campen? Auch machbar – sofern man kein Problem damit hat, auf Augenhöhe mit seiner Fellnase zu nächtigen. Luftmatratzen sind halt in den wenigsten Fällen so hoch, wie das Boxspringbett es zu Hause ist. Doch wie schaut es mit Hotels aus? Gibt es Hotels, die Hunde ohne Naserümpfen erlauben, sie im besten Fall sogar willkommen heißen? Und wenn ja, worauf muss ich mich bei einem Hotelurlaub mit Hund einstellen? 

Wir haben Jennifer Latuperisa-Andresen, die Chefredakteurin von reisen EXCLUSIV, Deutschlands führendem Magazin für Lifestyle und Reisen gefragt. Warum gerade sie? Ganz einfach, weil Jenny schon seit vielen Jahren Vollblut-Travellerin und seit Kurzem auch noch begeisterte Hunde-Mama ist!

Wenn ich zuvor noch nie ein Hotel mit Hund gebucht habe, wo finde ich überhaupt solche Angebote, gibt es so etwas wie trivago oder booking für Hunde?

Die Frage ist wohl eher: Was gibt es aus der Menschenwelt nicht mittlerweile auch für Hunde! Tatsächlich existiert nicht nur eine Webseite, die sich auf Angebote für den Urlaub mit Hund spezialisiert hat, sondern gleich mehrere! Die Internetseiten www.hundeurlaub.de und www.hunde-urlaub.net haben es sich beispielsweise zur Aufgabe gemacht, tolle Angebote für den Urlaub mit Hund zusammenzustellen, Hotels sind da natürlich auch dabei.


Bloß keine Hundenews mehr verpassen!

Und auch kein Gewinnspiel! Deswegen tragt Euch in unsere Newsletter-Liste ein.

Meine absolute Lieblingsseite ist aber www.hundehotel.info. Das Portal hat sich auf Hotels spezialisiert und sogar ein eigenes Bewertungssystem entwickelt: Je nachdem wie gut die Hotels abschneiden, werden bis zu sechs Doggies vergeben. Wie bei uns die Sterne halt. Bewertet werden verschiedene Aspekte der Serviceleistungen beziehungsweise Ausstattungsmerkmale, wie etwa ob Hunde im Restaurant erlaubt sind, ob das Hotelpersonal hundeerfahren ist oder auch, ob es Wellnessangebote für den Hund gibt…

Wellnessangebote? Wie kann man sich das denn vorstellen? Liegt der Königspudel dann etwa mit Gurken auf den Augen im Körbchen und genießt seine Hot Stone Massage?

Man wird es kaum glauben, aber so weit ab von der Realität ist das gar nicht – wie gesagt, es gibt heutzutage fast alles für den Hund! Und das gilt auch für Hotelleistungen, Wellnessangebote sind da keine Ausnahme. Physio- und Ergotherapie oder auch Aquagymnastik gehören da schon zu den Standardangeboten für Vierbeiner. Oft gibt es auch einen hoteleigenen Mit dem Hund beim Hundefriseur“>Hundefriseur und Trainer, die man buchen kann.

Frau bei Wellnessbehandlung mit Hund
Yuliia Zahorska/ Shutterstock.com

Auch cool ist, dass viele Hotels das gesamte „Erlebnis Hotelaufenthalt“ von Ankunft bis zum Check-Out so inszenieren, als wäre der Hund nicht einfach nur dabei, sondern ein vollwertiger Hotelgast. Wenn es für uns den Prosecco zur Begrüßung gibt, bekommt die vierbeinige Begleitung eine kleine Leckerli-Box. Auf dem Hotelbett liegen Shampoo und Co. bereit? Dann wird man in vielen Hundehotels auch Pflegeartikel für den Hund, Kotbeutel und eine Spaziergeh-Karte finden.

Und weil die Kulinarik im Urlaub bei den meisten Zweibeinern ganz weit oben steht, wird auch das bei den Hunden berücksichtigt. Ich bin letztens über ein Hundehotel gestolpert, das über 130 verschiedene Gerichte für Hunde im Angebot hatte. Von Nass- über Trockenfutter bis hin zu Barf war alles vertreten. Da kommen einem die Optionen vegan, vegetarisch oder glutenfrei schon fast mau vor… Man kann sich jedenfalls darauf verlassen, dass die Fellnase hier kein Underdog ist.

Hund guckt auf Speisekarte eines Restaurants
Jay Cupcake/ Shutterstock.com

Da möchte man doch am liebsten gleich direkt buchen! Aber muss der Hund bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um einchecken zu dürfen? Da muss es doch einen Haken geben…

Nein, einen Haken gibt’s nicht. Dafür aber hoffentlich einen EU-Ausweis beziehungsweise einen gültigen Impfausweis! Je nach Reiseland gelten die nämlich gewissermaßen als Eintrittskarte, um überhaupt einreisen zu können. Unabhängig davon gibt es keine offiziellen Richtlinien oder Ähnliches, die es zu berücksichtigen gibt, um mit dem Hund in ein Hotel einchecken zu dürfen.

Allerdings sollte dennoch das ein oder andere gegeben sein. Dazu zählen ganz klar der Grundgehorsam und die Sozialverträglichkeit des Hundes. Auch wenn das Personal noch so hundelieb ist und die meisten anderen Gäste höchstwahrscheinlich auch zu der Fraktion der „Hundemenschen“ gehören, wird man doch ungern im Hotelfoyer von einem fremden Hund angesprungen. Auch würde es mich nerven, wenn der kleine Jack Russell im Nachbarzimmer den Dauerkläffer macht oder der Labrador mal eben am Frühstücksbuffet Nachschlag holt… an dem der Zweibeiner, nur um das klarzustellen!

Zwei Hunde liegen während Hotelurlaub mit Hund auf einer Decke auf einem Hotelbett
Jus_Ol/ Shutterstock.com

Fast alle Hotels haben sogar eine Art Verhaltenskodex beziehungsweise gewisse Hunderegeln aufgestellt. Dazu gehört zum Beispiel, dass im gesamten Hotelbereich Leinenpflicht gilt, die Hunde nach Möglichkeit nicht auf dem Gelände markieren sollen und dass Hunde (wenn überhaupt) nur mit Tagesdecke aufs Bett dürfen. Hundemensch ist eben nicht gleich Hundemensch…

Was schätzt du an speziellen Hundehotels besonders?

Dass alles so einfach und simpel ist! Selbst wenn ich etwas vergessen habe, kann ich mir sicher sein, dass es im Hotel Spielzeug, Futter oder auch ganz banal Hundekotbeutel gibt und ich dafür nicht erst ein Fachgeschäft suchen muss. Und, dass der Hotelurlaub mit Hund zu 100 % Erholungsgarantie verspricht – für mich und meinen Hund! Sobald die Buchungsbestätigung raus ist, muss ich mir keine zusätzlichen Gedanken machen, ob ich auch mal ohne Toffi einen Stadtbummel oder Ausflug machen kann, ob genügend Grünflächen zum Spazierengehen in der Umgebung sind oder wie ich das große Hundebett im Koffer verstaut bekomme. 

Hotelurlaub mit Hund am Pool
Viktoriia Bu/ Shutterstock.com

Hast du am Ende noch eine Empfehlung für außergewöhnlich gute Hotels für einen Hotelurlaub mit Hund? 

Puh… eine konkrete Empfehlung wird da schwierig, es gibt mittlerweile einfach unglaublich viele – auch hochklassige – Hotels, in denen Hunde willkommen sind. Vor allem in der Alpenregion haben Destinationen ihre Zielgruppe auf die „Hundemenschen“ erweitert. Ist ja auch irgendwie naheliegend, weil sich dieser Schlag Mensch meist auch gerne draußen in der Natur aufhält und da haben Österreich, Schweiz und Süddeutschland eben reichlich von. 

Eine tolle Adresse ist da beispielsweise das Landhotel Haus Waldeck im Bayerisch-Böhmischen Wald. Das familiengeführte „Hundehotel Bayerns“ hat ein Konzept entwickelt, dass sowohl Zwei- als auch Vierbeiner begeistert: Während die Zweibeiner in der Trocken-Sauna, bei einem Dampfbad oder im Whirlpool entspannen, kann der Hund eine Runde durch den extra angelegten Hundeteich schwimmen oder bei Hunde-Akupunktur entspannen. Was mir besonders an diesem Hotel gefällt, ist, dass das Verhältnis zwischen Mensch und Hund großgeschrieben wird. Auf Wunsch kann man sogar bei der hoteleigenen Hundeverhaltensberaterin Tipps für die Beziehung bekommen. 

Wenn es etwas schicker sein soll, ist das Steigenberger Grandhotel Belvédère auch eine sehr gute Anlaufstelle! Mitten in Davos gelegen, warten unzählige Gassi-Routen darauf, erkundet zu werden, die besten Empfehlungen dafür stellt das Grandhotel natürlich zur Verfügung. Das Besondere an diesem Hotel ist nämlich die einmalige Serviceleistung. Das »Dogs All In Package« schafft die besten Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub in den Alpen!

Hotelurlaub mit Hund ist möglich im Steigenberger Hotel Belvedere in Davos
Steigenberger Hotels AG

Nach unserem Interview steht für uns fest: In einem Hotelurlaub mit Hund können sich offensichtlich Zwei- und Vierbeiner gleichzeitig pudelwohl fühlen!